Die Welt in jenem Sommer
Große Gefühle

Die Welt in jenem Sommer

FISCHER Digital

Die Welt in jenem Sommer – das ist das Deutschland im Olympiajahr 1936. Einer von Millionen Jungen, die sich für das Sportereignis begeistern, ist der Hamburger Hannes Hacker, Gymnasiast, Mitglied im Jungvolk – und Halbjude. Dank glücklicher Umstände ist seine nicht-arische Abkunft bisher unentdeckt geblieben. Er versucht, das Leben eines ganz normalen deutschen Jungen zu führen.
Nach außen spielt Hannes den hundertprozentigen Pimpf, innerlich lebt er in der ständigen Furcht, daß seine Umgebung das Geheimnis entdecken könnte. Das Netz zieht sich allmählich zu …
(Dieser Text bezieht sich auf eine frühere Ausgabe.)