Die Ehrlichs
Familiensaga

Die Ehrlichs

FISCHER Digital

Im Frühjahr 1898 kommt Salomon Ehrlich, jüngster Sohn einer jüdischen Familie aus Galizien, dem Armenhaus der Habsburgermonarchie, nach Leipzig, um im Textilgeschäft seines Onkels mitzuarbeiten. Nach wenigen Jahren harter Arbeit hat er es geschafft. Er heiratet Rosa, noch stehen die Zeichen günstig für die junge Familie, und Leipzig wird beiden zur neuen Heimat.
Eine Leipziger Familiengeschichte – von den chassidischen Wurzeln bis zum gutbürgerlichen Leben in den »Goldenen Zwanzigern« und zum heraufziehenden Nationalsozialismus.
(Dieser Text bezieht sich auf eine frühere Ausgabe.)