feelings * Lesen, Liebe, Lifestyle
Freundinnen schauen sich Serie an
Fun&Action

Outlander – 5 Must Knows über die Erfolgsserie

Mit einer klassischen Liebesgeschichte zwischen Mann und Frau kann man heute wohl kaum noch viele Leute fesseln. Zum Glück unterscheidet sich die Serie Outlander in vielerlei Hinsicht vom Gewohnten!

Die berühmte Highland-Saga um die Krankenschwester Claire, die durch die Zeit reist und im geheimnisvollen Schottland des 18. Jahrhunderts landet, war Bücherfans schon lange vor der Erfolgsserie Outlander bekannt. Das Genie hinter der Saga ist die Autorin Diana Gabaldon, die mit ihrer Romanserie den Nerv einer ganzen Generation getroffen hat. Diese 5 Must Knows machen die Outlander-Romanreihe und die Fernsehserie so erfolgreich:

1.Die opulente Story zwischen den Zeiten

Plötzlich Highlanderin- Kurz nach dem Kriegsende 1945 verbringt die selbstbewusste Lazarettschwester Claire mit ihrem Mann Frank die zweiten Flitterwochen im schönen Schottland. Durch einen seltsamen Zufall wird Claire in der Zeit zurückgeworfen und landet im Schottland des 18. Jahrhunderts. Plötzlich muss sie sich einer völlig neuen Lebenssituation anpassen. Dabei helfen ihr ihre guten Geschichtskenntnisse und ihre medizinischen Fähigkeiten, die sie schnell in den Verdacht bringen, eine Hexe zu sein. Als wäre das nicht genug, lernt Claire den Clan-Krieger Jamie Fraser kennen, mit dem es gewaltig knistert. Claire befindet sich nicht nur zwischen den Zeiten, sondern auch zwischen zwei Männern und muss sich zwischen der Zukunft, in die sie gehört und der Zeit, in der sie lebt, entscheiden.

2.Historische Hintergründe

Vor der Kulisse des mystischen Schottlands vermischt Outlander englische und schottische Geschichte und spielt in der Zeit, in der England seine Macht in Schottland ausbauen will. Verschiedene Clans in Schottland planen Aufstände, was Blut und Brutalität zur Tagesordnung macht. Die Serie hat also nicht nur romantische Aspekte- historische Hintergründe machen die Sache für Claire viel komplizierter. Es stellt sich die Frage, wie anpassungsfähig der Mensch ist?

3.Eine außergewöhnliche Liebesgeschichte

Als ob es für die Handlung nicht genügen würde, Claire in der Zeit reisen zu lassen und mit all den historischen Konflikten zu konfrontieren, kommt natürlich auch noch die Liebe ins Spiel. Claire ist vor ihrer Zeitreise mit Frank verheiratet, sie sind gerade in ihren zweiten Flitterwochen in Schottland, als der Zeitsprung passiert. Im Schottland des 18. Jahrhunderts begegnet sie dem jungen Highlander und schottischen Rebellen James Fraser, zwischen den beiden entwickelt sich eine romantische Liebesgeschichte. Trotzdem kann Claire ihren Mann in der Zukunft nicht vergessen. Die Geschichte wirft für alle die Frage auf, welches Leben wir wählen würden, wenn wir uns entscheiden könnten.

4.Gewaltige Verfilmung

Historische Fernsehserien sind bei Zuschauern besonders beliebt. Kamerabilder von der rauen, felsigen Landschaft Schottlands, Burgruinen, Kriegern in opulenten Kostümen, eine große Romanze und pfeifende Dudelsäcke- das alles bringt die Mystik mit, in der wir uns gerne verlieren und die uns den Alltag vergessen lässt. Die Kostüme der Darsteller wurden sogar mit Käsereiben bearbeitet, um sie verschlissener aussehen zu lassen!

5.Die Romanreihe

Die Outlander Fernsehserie basiert auf der Highland-Saga der amerikanischen Schriftstellerin Diana Gabaldon. Sie selbst beschreibt die Bücher auf ihrer Internetseite als „große, fette, historische Geschichten“. Den ersten Roman hatte sie nur zur Probe geschrieben, mittlerweile haben sich die Bücher ihrer Highland-Saga millionenfach verkauft. Das Gute dabei auch für die Fans der Fernsehserie: mit jeder neuen Buchveröffentlichung bekommt auch die Fernsehserie neuen Stoff zum Verfilmen!

Verfilmungen von Büchern wird oft nachgesagt, dass sie nicht an die Originalgeschichten herankommen. Für jeden, der sich davon selbst überzeugen möchte, oder einfach für Fans von Fantasy-, Liebes- und Historikgeschichten, ist der erste Band „Feuer und Stein“ der Highland-Saga von Diana Gabaldon perfekt- Wie alles begann:
Die Krankenschwester Claire reist kurz nach Ende des zweiten Weltkrieges mit ihrem Ehemann in die Flitterwochen nach Schottland. Eine geheimnisvolle Reise ins schottische Hochland des 18. Jahrhunderts beginnt für Claire, in der sie sich einer völlig anderen Lebenssituation anpassen muss. Und dann ist da noch der Clanführer James Fraser, der in Claire eine wildromantische Liebe entfacht. Claire muss sich entscheiden- zwischen der Zukunft und der Vergangenheit und zwischen zwei Männern…

Zurück zur Übersicht