Sextalk
Erotische Romane

Let's talk about sex! - Die 5 Must Knows für eine gelungene Verführung

»36 Grad. Und es wird noch heißer…« Hot, hot, hot sind auch die Männer mit ihren nackten, durchtrainierten Oberkörpern, die wir in den Sommermonaten an den Seen und in den Schwimmbädern begutachten dürfen. Kein Wunder also, dass uns nicht nur die heißen Sommertemperaturen einheizen, sondern auch so manch ein Anblick. Schnell ist dann auch unsere Fantasie außer Rand und Band und führt uns in unser ganz eigenes Wunderland aus Erotik und Leidenschaft.

Nun wollen natürlich diese ungezähmten Gedanken auch mit dem Partner oder der neuen Bekanntschaft in die Tat umgesetzt werden. Am liebsten ist es uns natürlich dem Auserwählten nur tief in die Augen blicken zu müssen, damit die Klamotten in Sekundenschnelle in der Ecke landen. Sollte es dann doch nicht so einfach funktionieren, nicht verzagen! Schließlich hat Frau noch weitere heiße Tricks in petto den Liebsten zu verführen:

1. Mit dem richtigen Vorspiel verführen

Falls Ihr nun denkt, Ihr müsst sofort zum nächsten Erotikshop Eures Vertrauens oder Beate Uhse Laden los, dann haltet erst einmal inne. Es ist nicht entscheidend, ob Ihr nun die neuesten und heißesten Dessous, Schulmädchen-Kostüme oder gar eine Pole Dance – Stange für Eure Wohnung kauft. Trifft das Euren Nerv? – Super. Falls aber nicht, dann sollte Ihr Euch unbedingt treu bleiben!

Fühlt Ihr Euch in Eurem Körper und in Eurer Umgebung wohl, dann strahlt Ihr das auch aus. Klar, stehen Männer auf sinnliche Unterwäsche oder Spitzennegligees, doch ganz ehrlich: in Panty und Top seid ihr genauso sexy. Auch Dating – Coach Alexander Bonke bringt es nochmal deutlich auf den Punkt: »Eine Frau sollte bei einer solchen Gelegenheit nicht versuchen, eine andere Frau zu spielen, die sexy ist. Sie sollte versuchen, selbst sexy zu sein.«

Ist die Wohlfühlzone dann erst einmal abgesteckt, darf es einen Schritt weiter gehen: Einfallsreichtum ist hier das Zauberwort! Teilt Eure Wünsche und Ideen mit Eurem Partner. Lasst ihn wissen auf was ihr gerade richtig Lust habt. Wollt Ihr das neue Hightech-Spielzeug ausprobieren und seht es als Ergänzung zu Eurer Intimität, dann lasst ihn das Wissen! Nichts macht mehr Spaß als Dinge gemeinsam auszutesten und Vorlieben zu entdecken! Traut Euch und begebt Euch auf diese sinnliche Entdeckungsreise!

2. Sinnlichkeit im Alltag

Neben all den Verführungstechniken sollten wir allerdings nicht vergessen, dass die Sinnlichkeit bereits im Alltag beginnt.

Zur Verführung gehören nämlich nicht nur anzügliche Blicke und heißes Räkeln. Stattdessen zählen zur Verführung bereits eine leicht spielerische Kommunikation, Akzeptanz und Bewunderung. Ebenso zählen Neugierde, Überraschung sowie sinnliche Wahrnehmung zu den Verführtaktiken. Dass sich in längeren Beziehungen gerne einmal der Alltagstrott einschleicht, wissen wir alle. Doch mit kleinen Gesten können wir den Alltag durchbrechen und unsere Partnerschaft pflegen.

Hierfür reicht es beispielsweise schon den Partner an der Haustür abzuholen und ihm mal wieder zu sagen wie toll wir ihn finden. Oder wie wäre es ihn überraschend am Flughafen oder Bahnhof abzuholen, wenn er zum Beispiel von einer Reise nach Hause kommt? Es gibt kein beglückenderes Gefühl genau von dem Menschen, der einem am nahsten steht, wertgeschätzt und überrascht zu werden.

Ebenso wichtig ist es, sich gemeinsame Momente zu gönnen: egal, ob das nun der Kinobesuch ist oder ihr das neue Restaurant um die Ecke testet. Nutzt diese Gelegenheit auch und hübscht Euch füreinander auf.

Die Sneakers dürfen dann im Schrank ruhen und stattdessen werden die High Heels und der rote Lippenstift ausgepackt. Ihr wollt auch mal wieder Euer kleines Schwarzes ausführen?! – Nur zu!

3. Liebe geht durch den Magen

Bereits der Dalai Lama sagte: „Widme dich der Liebe und dem Kochen mit ganzem Herzen.“ Schließlich soll die Liebe ja bekanntlich durch den Magen gehen. Und nicht nur das; einige uns bekannte Lebensmittel sind sogar aphrodisierend?

Habt Ihr das für Euch und Euren Liebsten bereits ausprobiert und aphrodisierende Lebensmittel zubereitet!

Sie zu essen soll angeblich wahre Verführungswunder vollbringen. Was jedoch alles zu den kleinen Verführungswundern zählt, ist auf den ersten Blick gar nicht so schnell ersichtlich – bis auf die allseits bekannten Austern. So zählen beispielsweise auch Erdbeeren, Feigen, Muscheln und Gewürze wie Chili, Kardamom, Rosmarin, Safran, Vanille und Zimt zu den Lustanregern. Selbst die Schokolade heizt unserer Libido ordentlich ein. Ob diese Lebensmittel tatsächlich Ihre Versprechungen erfüllen, testet Ihr am besten selber. Wie wäre es also mit exotisch gegrillten Feigen mit Ziegenfrischkäse, einem leckeren selbst gemachten Vanilleeis, süßem Schokoladenmousse oder erfrischendem Erdbeer-Carpacchio?

4. Sexting

Wenn Ihr jedoch nicht so lange warten möchtet bis Euer Herzblatt endlich nach Hause kommt, könnt Ihr ihn auch schon unter Tag auf Touren bringen. Wie Ihr das am besten anstellt? – Per Sexting.

Dank unserem digitalen Zeitalter können wir uns, egal wann und wo wir sind, durch den Austausch von heißen Bildern mit dem Partner die Zeit vertreiben. Ob per WhatsApp, Snapchat, Skype oder ICQ unserer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Und wer nun glaubt Sexting sei eine Erfindung der Neuzeit, der irrt sich ordentlich. Bereits Goethe verschickte erotische Briefe an seine damalige Freundin. Was früher allerdings noch schriftlich ausformuliert wurde und die sinnlichen Worte oft monatelang brauchten, um ihren Weg zur Richtigen zu finden, geht heute in Sekundenschnelle. Und viel Schreiben ist heutzutage auch nicht mehr notwendig. Da gibt es nämlich die Einen, die gerne und schnell einmal einen aussagekräftigen Emoji versenden, während sich die Anderen anzüglich auf dem Bett mit offenem BH oder Hose räkeln und auf den Handyauslöser drücken. Klar, dass das nun für den Gegenüber keine großen Fragen mehr offen lässt. Und der Heimweg wird bei solch anzüglichen Nachrichten mit Sicherheit auch schneller bestritten.

5. Literarische Leidenschaft

Wer sich nun gerne weitere Anregungen, Tipps und Tricks zum Bezirzen holen möchte, der findet tolle Ansätze in Regina Swobodas Buch „Die Raffinesse einer Frau. Werden Sie Männerflüsterin.“

Alle, die sich nach sinnlichen Gedanken sehnen ist E.C. Sheedys Roman „Komm und küss mich“ sowie Cate Nobles Erotik-Story „Mein unmoralisches Angebot“ zu empfehlen. Beide Lektüren sprühen nur so vor Leidenschaft, Sexappeal und heißen Quickies.

Zurück zur Übersicht