feelings * Lesen, Liebe, Lifestyle
Liebespaar hält bei Sonnenuntergang und unter lilafarbenen Himmel Händchen
Große Gefühle

Jeder hat einen Kryptonit-Menschen: Was Du alles über ihn wissen solltest!

Kennt Ihr das? Irgendwo da draußen gibt es genau den einen Menschen, von dem wir einfach nicht loskommen. Häufig wissen wir nicht einmal wo sich jener Mensch aufhält, haben lange Zeit nichts von ihm gehört oder sogar jeglichen Kontakt unterbunden. Dennoch werden sofort wieder alle Erinnerungen wach, sobald wir nur seinen Namen hören.

Am liebsten würden wir ihn aus unseren Gedanken streichen, doch einen Kryptonit Mensch wird man nicht so leicht los. Er ist unsere größte Schwachstelle und bleibt sie in der Regel auch ein Leben lang.

Was hat es mit dem Kryptonit Mensch auf sich?

Man geht davon aus, dass jeder von uns einen Kryptonit Mensch hat, an dem wir für immer hängen werden, unabhängig davon wie lange die Partnerschaft mit ihm gedauert hat, wie intensiv sie war oder ob es überhaupt eine gab.

Die Zeit heilt nicht alle Wunden

Nun mag der ein oder andere auf das Sprichwort „Die Zeit heilt alle Wunden“ zurückgreifen, doch nicht einmal die Zeit überdauert den Schmerz. Vielmehr versetzt uns allein der Name unseres Kryptonit Mensch bereits einen Stich ins Herz. Entweder weil die Erinnerung an ihn so schön oder so schrecklich ist.

Ihr seht also schon, wer den Kryptonit Mensch loswerden will, hat seine größte Schwachstelle zu bekämpfen.

Eine Beziehung mit dem Kryptonit Mensch – Illusion oder Realität?

Doch ein Trostpflaster gibt es: auch wenn Euer Plan den Kryptonit Mensch loswerden zu wollen nicht funktioniert, könnt Ihr trotzdem Euren Herzmann finden und mit ihm eine glückliche Beziehung führen.

Ihr findet es klingt makaber eine Beziehung zu führen und gleichzeitig schwirrt der Kryptonit Mensch in Eurem Kopf herum? Natürlich wäre es schön, wenn wir genau mit unserem Kryptonit Mensch eine Beziehung führen könnten. Zumindest wäre es sicherlich die Wunschvorstellung von vielen: einen Menschen im Leben zu finden, von dem man sich niemals trennen möchte und der unser Seelenverwandter ist.

Doch leider müssen wir Euch dieser Illusion berauben, denn es ist nicht gesagt, dass Ihr auch der Kryptonit von Eurem Seelenverwandten seid!

Können wir den Kryptonit Mensch loswerden?

Wenn wir schon nicht von einer Beziehung mit jenem Seelenverwandten träumen können und ihn auch sonst nicht loswerden, wie gehen wir damit am besten um?

So skurril das nun anfangs auch erscheinen mag, so sollten wir den Kryptonit Mensch am besten wie jede andere Schwachstelle an uns betrachten und versuchen uns damit zu arrangieren. D.h. um dennoch ein eigenständiges, glückliches und sorgenfreies Leben zu führen, werdet Ihr Euch am besten Eurer Schwachstelle bewusst und vor allem in welchen Situationen Euch die Erinnerungen einholen.

Seid Ihr Euch dessen bewusst, sowie der Tatsache wie Euch dieser Mensch beeinflusst und was er für Euch bedeutet, könnt Ihr daraus Stärke gewinnen. Stellt Euch der Herausforderung und akzeptiert Euren Kryptonit Mensch einfach als Teil Eures Lebens, der zu Euch gehört, aber Euch nicht die Lebenslust nimmt.

Neue Liebe, neues Glück?

Wie wir schon erwähnt haben, steht einer neuen Liebe nichts im Weg. Selbst wenn es schwer fällt, den Kryptonit Mensch loswerden zu können.

Ihr wollt wissen was das Geheimrezept hierfür ist? Ganz einfach: steht der neuen Beziehung offen gegenüber und vermeidet Vergleiche zwischen dem Verflossenen und dem neuen Partner. Denkt lieber daran, dass jede Beziehung einzigartig ist und dementsprechend betrachtet werden sollte.

Natürlich ist es nicht verwerflich, wenn Ihr hin und wieder mal an diesen einen Menschen denkt, der Euch einfach nicht loslässt. Das ist sogar ziemlich menschlich. Womöglich geht es Eurem Partner genauso und er hat ebenfalls einen Kryptonit Mensch. Allerdings sollten diese Gedanken nicht überhandnehmen und behaltet Euch im Hinterkopf, dass in einer ehrlichen und vertrauensvollen Beziehung auch solche Gefühle angesprochen werden. Ein offenes Gespräch ist nicht nur gut für Euch, sondern auch für Eure Beziehung!

Kryptonit – Mythos und Trend zugleich

Nicht nur in den zwischenmenschlichen Beziehungen spielt Kryptonit eine relevante Rolle. Ursprünglich handelt es sich hier nämlich um ein fiktives Material aus dem DC-Universum. Jener fiktiven Welt des US-amerikanischen Comic Verlags DC Comics, in der erfundene Charaktere, Orte, Städte, Planeten, Unternehmen, etc. auftauchen, die uns aus Serien wie Batman oder Superman bekannt sind.

Kryptonit und Magie sind es schließlich auch die zum Beispiel Superman gefährlich werden und seine Schwachstellen sind.

Auch Spiegel Bestseller greifen inzwischen die Thematik des Kryptonits auf und bereichern uns so mit spannenden Geschichten. Eine Spiegel Bestseller-Autorin, die sich diesem Trend anschließt, ist unter anderem auch Mhairi McFarlane.

In ihrem neuen Liebesroman „Wir in 3 Worten“ erzählt sie die Geschichte von Rachel und Ben, die zu Unizeiten unzertrennliche Freunde waren. Als beste Kumpels gingen sie durch Dick und Dünn und niemand konnte ihnen etwas anhaben. Doch in der Nacht vor der Abschlussfeier ist etwas passiert, so dass sie sich seither weder gesehen, noch kontaktiert haben. Keine Telefonate, keine E-Mails, keine Freundschaftsanfragen über die sozialen Netzwerke.

Doch eines Tages stehen sich Rachel und Ben plötzlich wieder gegenüber und die vergangenen Jahre scheinen wie weggespült. Ihre alte Freundschaft ist sofort wieder spürbar, aber dennoch ist nichts mehr wie früher.

Doch was ist in jener Nacht vor der Abschlussfeier passiert? Und warum ist trotz der spürbaren Verbindung nichts mehr wie früher?

Alle Antworten hierauf offenbart uns die Spiegel Bestseller-Autorin Mhairi McFarlane in „Wir in 3 Worten“.

Zurück zur Übersicht