Skip to main content
Interview

Interview mit Agnes M. Holdborg

Wir haben feelings-Autoren Agnes M. Holdborg zum Interview gebeten und ihr ein paar Fragen zum Autorenleben und ihrem Roman "Der Horizont ist nah" gestellt.

Was ist das Schönste am Autorenleben?

Da gibt es so vieles!

Zum einen darf ich meinen oft romantischen Autorengedanken freien Lauf lassen. Ich gebe mich Fantasien hin, was bei meinen Fantasy-Romanen natürlich besonderen Spaß macht.

Aber auch beim Schreiben des Nicht-Fantasy-Buches »Der Horizont ist nah« war es spannend, mitzuerleben, wie sich die Figuren entwickelten, sich allmählich in die Handlung einfanden, wie sich der Spannungsbogen aufbaute, um dann in einem aufregenden Finale zu gipfeln.

Da mir der Plot meist erst während des Schreibens in den Sinn kommt, bin ich immer wieder überrascht, was dabei »hinten rauskommt«. Manchmal ist es etwas kniffelig, meine Gedanken in die richtigen Worte zu fassen, aber – und das ist wieder etwas Schönes! – ich darf mit den Worten spielen, bis sie das erwünschte Bild ergeben.

Zum anderen ist es wunderbar, wenn ich nach Veröffentlichung einer Geschichte feststelle, dass sie gut ankommt. Eine positive Rezension fühlt sich an wie der Zuschauerapplaus nach einer gelungenen Theateraufführung. Auch ich möchte mich dann am liebsten vor dem »Leserpublikum« verbeugen.

Was hat Sie zu diesem Buch inspiriert?

Ein Schreibwettbewerb zum Thema »Erotik« bei Neobooks hat den Stein ins Rollen gebracht.

Hierzu hatte ich einen Beitrag geschrieben (übrigens schon damals mit dem Titel »Der Horizont ist nah«).

Es war ein toller Erfolg, als ich daraufhin zu einem Schreibseminar ins Verlagshaus von Droemer & Knaur eingeladen wurde. Dort erhielt ich wertvolle Tipps, konnte mich mit anderen Autorinnen und Autoren austauschen – eine super Erfahrung!

Das gab den Anstoß, aus dem kleinen Wettbewerbsbeitrag ein ganzes Buch entstehen zu lassen. Es dauerte ein bisschen. Die Story sollte Thrill, Liebe, Romantik und Schicksal – einzig aus Sicht der Hauptprotagonistin – enthalten. Eine Herausforderung!

Inwieweit hat sich Ihr Blick auf die Buch- und Verlagswelt verändert, seit Sie Autorin sind?

Mein Blick wurde in vielerlei Hinsicht geschärft.

So fällt es mir mittlerweile schwer, ein Buch einfach zur reinen Entspannung zu genießen. Immer fällt mir etwas auf, stelle ich mir Fragen: Hätte ich das auch so formuliert? Ist das Wort richtig geschrieben, stimmt diese Kommasetzung? Warum ist mir nicht so etwas Tolles eingefallen? Dabei lerne ich ständig. Das spornt mich dazu an, meine Geschichten noch klarer zu definieren und meinem Schreibstil weiteren Schliff zu verleihen.

Auch schätze ich die Leistungen anderer Autorinnen und Autoren erheblich mehr als früher. Nun weiß ich, wie viel Arbeit und Herzblut in so einem Werk stecken.

Die Verlagswelt hat sich mir erst, seit ich Autorin bin, wirklich eröffnet. Schreiben ist die eine Sache – Korrigieren, Lektorieren, Layout, Covergestaltung, Marketing ... eine völlig andere. Es braucht wirklich allerhand, bis ein Manuskript zu einem Buch wird.

Über die Autorin Agnes M. Holdborg

Marlies Borghold wurde in Borken (Westfalen) geboren. Der Liebe wegen lebt sie seit weit über 35 Jahren in der Nähe von Düsseldorf. Sie ist glücklich verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder.

Im sogenannten »richtigen« Leben arbeitet sie als Beamtin in einer Bundesverwaltung, weigert sich jedoch standhaft, Ärmelschoner zu tragen oder gar einen Amtsschimmel zu reiten. Schon in ihrer Schulzeit war die Welt der kreativen Buchstaben die ihre, jedoch für lange Zeit eher als Leserin. Nur hin und wieder verfasste sie ein paar kleine Geschichten und Gedichte. Das änderte sich vor einigen Jahren auf drastische Weise, als sie – sozusagen einer Eingebung folgend – einen romantischen Fantasy-Roman schrieb.

Im Jahre 2013 traute sie sich dann endlich, unter dem Pseudonym Agnes M. Holdborg mehrere ihrer Werke zu veröffentlichen. Fortan hält das Schreiben sie im Bann.

Der Horizont ist nah

4.99 €

Eine leidenschaftliche Affäre, die Janinas Leben für immer verändert. Ein gefühlvoller Liebesroman und gleichzeitig spannender Romantic Thrill von Agnes M. Holdborg.

Seit einer Fehlgeburt ist die Ehe von Janina und Greg zerrüttet. Sie versuchen zwar noch immer, ein normales Eheleben aufrecht zu erhalten, doch Janina stürzt sich seit einiger Zeit immer öfter in Affären mit anderen Männern. Eigentlich verbindet das einst so glückliche Paar nur noch die gemeinsame Anwaltskanzlei. Auf der Vernissage ihrer besten Freundin lernt Janina schließlich den beunruhigend aufregenden Meeresbiologen Marco kennen. Es knistert heftig zwischen den beiden, doch zunächst widersteht Janina dem charismatischen Mann. Marco aber bleibt hartnäckig. Er folgt Janina nach Norderney, wohin sie sich zur Erholung zurückgezogen hat. Eine leidenschaftliche Affäre nimmt ihren Anfang. Dann jedoch geschehen merkwürdige, teils bedrohliche Dinge und die Ereignisse drohen zu eskalieren.

'Der Horizont ist nah' von Agnes M. Holdborg ist ein eBook von feelings*emotional eBooks. Mehr von uns ausgewählte romantische, prickelnde, herzbeglückende eBooks findest Du auf unserer Facebook-Seite. Genieße jede Woche eine neue Liebesgeschichte - wir freuen uns auf Dich!

Beiträge der gleichen Kategorie

Interview
Ein exklusives Interview mit Lisa Keil
Dieses Interview solltest du nicht verpassen. Lies hier!
05. April 2019
Interview
Ein exklusives Interview mit feelings-Autorin Mary Kuniz
Ein exklusives Interview für euch feelings-Leserinnen. Klickt hier!
01. March 2019
Interview
Ein Interview mit Alexandra Holenstein über Betrug und Rache in ihrem Roman
Ein exklusives Interview mit der Autorin. Klickt hier!
11. February 2019
Interview
Ein Autoreninterview mit Sarina Grace Scott
Eine exklusives Interview mit der Autorin!
01. February 2019
Interview
Autorin Madlen Schaffhauser im feelings-Interview
Was die Autorin inspiriert und wo sie die besten Ideen bekommt – das und vieles mehr könnt Ihr hier nachlesen.
23. January 2019
Interview
Exklusiv: Christel Siemen über "KIA ORA Secret of Love"
Der dritte Teil der dramatischen Neuseeland-Familiensaga wartet auf Euch. Hier erzählt Euch Christel Siemen aus erster Hand, worum es geht.
25. September 2018
Interview
Exklusiv: Jules Saint-Cruz über ihren neuen Roman "Solo: Tunes of Passion"
Unsere feelings-Autorin Jules Saint-Cruz erzählt exklusiv, warum sie "Solo: Tunes of Passion" geschrieben hat.
07. December 2017
Interview
6 Fragen an Jill Mansell
Ist eine Autorin so erfolgreich wie Jill Mansell, möchte man natürlich mehr über sie erfahren. Wie sie zu den Ideen für ihre herzergreifenden Liebesromanen kommt oder wie man sich ein Leben als Schrif...
09. September 2017
Interview
3 Hintergründe zu »Der Fluch der Sirene«
Autorin Bettina Münster stellt sich den wahrlich großen Fragen im Leben: Hat die Seele ein eigenes Bewusstsein, über den Tod hinaus? Und sind wir bereit, an Dinge zu glauben, die wir mit dem Verstand ...
14. October 2016