Träumen&Reisen

Engel des Lebens - 3 Gründe, weshalb es schön ist, an Engel zu glauben

Der Alltag stellt hin und wieder Hindernisse in den Weg, und so fällt es manchmal schwer, trotzdem positiv durch das Leben zu gehen. Auch wenn es zunächst merkwürdig erscheint, können Engel in dieser Hinsicht Abhilfe schaffen. Von deren Existenz oder Nicht-Existenz abgesehen, ist allein der Glaube an Engel manchmal hilfreich, um stets nach vorne zu blicken. Hier gibt es drei Gründe, weshalb es schön sein kann, an Engel zu glauben.

1. Es ist leichter an das Gute zu glauben

In Zeiten von Krieg, Elend und Terror ist es alles andere als leicht, darauf zu vertrauen, dass der Mensch im Grunde genommen gut ist. Genau dann ist es wichtig, auf die Kleinigkeiten des Alltags zu achten. Denn Gutes wird immer wieder getan, und nur viel zu häufig übersehen. Die Nachbarin hält dir die Haustüre auf, wenn du mit Tüten bepackt vom Einkaufen nach Hause kommst. Der kleine Junge in der U-Bahn springt von seinem Platz auf, um diesen der älteren Frau anzubieten, die gerade einsteigt. Der Busfahrer macht die Türen nochmal auf und wartet auf einige Schulkinder, die angerannt kommen. All diese Momente zeigen immer wieder das Gute im Menschen. Und genau diese Menschen könnte man genauso als Engel des Alltags bezeichnen.

2. Mit einem Schutzengel an der Seite lebt es sich sorgloser

Auch wenn manchmal Ängste, Sorgen und Probleme drohen, das Leben in Chaos versinken zu lassen, so sollten wir niemals vergessen, dass wir nicht alleine sind. Bereits der Glaube an einen Schutzengel kann helfen, dass wir fest darauf vertrauen, dass all die Ängste schon bald wieder verschwinden. Ob ein Schutzengel in Form eines Schlüsselanhängers immer bei uns ist, oder ob wir eben diesen Schutz in einer Person, die uns nahe steht sehen, ist eigentlich egal. Wichtig ist nur, dass man, auch wenn es so scheint, nie alleine ist.

3. So können wir unserem Herzen besser folgen

Manchmal hat man das Gefühl, dass andere bereits etwas wissen, was man selbst noch nicht weiß - sei es die ideale Berufswahl oder auch die richtige Entscheidung in Sachen Liebe. Ein anderes Mal geschieht etwas genau im richtigen Moment, und wir haben das Gefühl, ein überirdisches Geschenk zu bekommen. Oder manchmal gibt uns ein Mensch genau den richtigen Rat, sodass wir wieder wissen, wo wir sind und wohin wir möchten. Diese Menschen sind wahre Engel. Und der Glaube daran, dass es solche Menschen immer geben wird, hilft letztlich dabei, dass wir unserem Herzen immer folgen können.

Der silberne Flügel” von Tanja Bern ist eine zauberhafte Geschichte um einen Engel - und eine universale Liebe vor der faszinierenden Kulisse der schwedischen Skanden! Dort wird eine Forschungsstation eingerichtet, die fremdartige Phänomene untersuchen soll. Tatsächlich findet man dort eines Tages einen ungewöhnlichen Mann, der mitten im abgesperrten Gebiet auf die Felsen aufschlug und sich schwer verletzt hat. Elias Nilsson, der junge Arzt der Station, der sich um den Fremden kümmert entdeckt dabei Unglaubliches: Sein Patient ist kein Mensch, sondern ein Engel, der auf der Suche nach seiner verlorenen Seelengefährtin ist. Als Elias aufgrund von Intrigen jeglichen Kontakt zu seinem neuen Schützling verliert, befreit er den Engel aus der Station und sie fliehen in das Skanden-Gebirge. Doch werden sie es schaffen die Bergpässe in den eisigen Wintern Schwedens zu begehen? Gelingt ihnen die Flucht?

Zurück zur Übersicht