Kochen&Genießen

Ein Sommertag im Apfelgarten: 5 Tipps für den perfekten Urlaubstag zu Hause

Wer kennt es nicht - manchmal fällt einem einfach die Decke auf den Kopf. Die Arbeit wird zu viel und auch der Alltag verschafft Dir keine Erholung, sondern nur Stress. Was Du brauchst, ist ein erholsamer Urlaub. Keine Zeit? Auch kein Problem. Hier erfährst Du, wie Du Dir den perfekten Urlaubstag im Garten verschaffen kannst, um danach entspannt und mit neuer Energie durchstarten zu können!

1. Alles auf Pause

Wer zu Hause wirklich ordentlich entspannen möchte, der muss vor allem den Kopf freibekommen. Es hilft nichts, wenn Du den kompletten Tag Deine imaginäre To Do Liste durchgehst und erweiterst. Finde eine Möglichkeit, alles für einen Moment stehen lassen zu können. Planung und Organisation sind hier das A und O. Wenn Du vorher alles Wichtige erledigt hast, dann hat alles Andere auch noch Zeit für einen anderen Tag. Du solltest außerdem nicht für Deine Arbeit erreichbar sein, und für Deine Freunde nur dann, wenn Du sie an diesem Tag noch sehen möchtest. Und dann heißt es ganz radikal: Handy aus!

2. Das richtige Ambiente

Nur in der richtigen Umgebung kann man auch ordentlich entspannen. Gibt es einen idealeren Ort als einen leicht verwilderten, herrlich duftenden Apfelgarten. Im Schatten der Bäume entspannen, schlemmen und einfach die Zeit genießen. Du solltest Dir dafür gemütliche Gartenmöbel besorgen. Sollte Dir entweder die wundervolle Location oder das nötige Budget fehlen, dann schau doch einfach mal nach schönen Tüchern oder weichen Kissen und mache es Dir auf Deinem Balkon oder im Park um die Ecke gemütlich. Suche Dir einen schönen Ort und lasse Dich treiben.

3. Nicht austrocknen!

Klingt zu einfach, allerdings gibt es an einem sonnigen und gemütlichen Tag nichts Erfrischenderes, als eine leckere Schorle oder ein Wasser mit Kräutern, Zitrone und Ingwer. Die gesunde und selber gemachte Limonade sorgt nicht nur für eine hydrierte, strahlende Haut, sondern hilft Dir auch noch dabei, einen flachen Bauch zu behalten.

4. Schlemmen

Flacher Bauch und perfekter Urlaubstag? Ja, das passt nicht ganz zusammen. Auch das richtige Essen ist ausschlaggebend für einen erholsamen Tag. Wenn Du nicht gerne kochst, solltest Du darauf achten, Deinem Körper trotzdem etwas Gutes zu tun. Fast Food oder weich gekochte Pasta vom Lieferservice sollten also nicht auf dem Speiseplan stehen. Treat yourself! Lasse Dir etwas Besonderes und Gesundes bringen oder nimm Dir die Zeit etwas Fabelhaftes zu kochen. Du wolltest schon immer mal einen Braten ausprobieren? Oder Pasta selbst machen? Oder doch nur einen super frischen Salat mit all Deinen Lieblingszutaten? Trau Dich - Kochen macht glücklich!

Katharina Hagena erzählt in Der Geschmack von Apfelkernen von magischen Erinnerungen an die Sommerferien bei der Großmutter und geheimnisvollen Geschichten der Tanten. Drei Generationen von Frauen einer Familie, deren Schicksale miteinander verwoben sind:

Als Bertha stirbt, erbt Iris das Haus. Nach vielen Jahren steht Iris wieder in dem Haus ihrer Großmutter, in dem sie als Kind ihre Sommerferien verbracht hat und mit ihrer Cousine durch die Zimmer und durch den Garten spielte. Doch der Garten ist inzwischen verwildert. Nachdem ihre Großmutter vom Apfelbaum gefallen war, wurde sie erst zerstreut, dann vergesslich, und schließlich erkannte sie nichts mehr wieder, nicht einmal ihre drei Töchter. Iris bleibt eine Woche allein im Haus und sieht sich mit längst vergessenen Erinnerungen konfrontiert. Iris ahnt, dass es verschiedene Spielarten des Vergessens gibt. Und das Erinnern ist nur eine davon.

Zurück zur Übersicht