Heitere Liebesromane

Ein eisiger Sommer - Britta Sabag erzählt

Britta Sabbag, Autorin aus dem Werk Wellenküsse und Sommerfunkeln erzählt von einem etwas eisigen Sommererlebnis.

Mein Sommerfoto:

Ja, ihr seht richtig! Ich trage eine Winterjacke und eine Mütze. Und zwar deswegen, weil meine Sommergeschichte "Wie ich einmal den Sommer vergaß" in einer Skihalle spielt.

Und es war tatsächlich so: vor ungefähr fünfzehn Jahren überraschte mich eine Freundin mit einer Karte für eine Anfänger Ski-Stunde. Mitten im Sommer! Ich war entsprechend überrascht, denn draußen waren es um die 30 Grad. Also packten wir unsere Wintersachen aus und setzten uns ins Auto. Da ich aber ein Schisshase sondergleichen bin, wurde mir immer mulmiger. Mein uralter Astra, den ich zu der Zeit als Studentin besaß, und bei dem man nur links einsteigen konnte und bei dem auch die Fensterhebel kaputt waren, so dass es immer saunahaft heiß war, sprang nicht an. Ich wertete das als Zeichen und sagte den Termin in der Skihalle ab. Tja, und so wie das mit uns Schriftstellern immer ist, lasse ich meine Protagonistin das erledigen, wozu ich selber zu ängstlich war. Übrigens zu Recht: meine arme Prota kommt gerade noch so glimpflich davon ;-)

Viel Spaß beim Lesen!

Eure Britta Sabbag

Zurück zur Übersicht