Träumen&Reisen

Diese 5 traurigen Geschichten musst Du gelesen haben

Achtung, Taschentuch-Alarm! 

Besonders an verregneten Tagen kuscheln wir uns Zuhause gerne ein und machen es uns auf der Couch oder in der heißen Badewanne gemütlich. An solchen Tagen neigen viele unter uns aber auch dazu, viel nachzudenken und sentimental zu werden. In solchen Momenten kann ein gutes Buch oft helfen, die Gedanken zu ordnen und sich mit den Schicksalen von anderen Menschen zu befassen. Gerade traurige Geschichten zeigen einem, dass man mit seinen Sorgen nicht allein dasteht und lassen uns mit den Protagonisten mitfühlen. Und wie heißt es so schön: Geteiltes Leid ist halbes Leid!

Wir haben für Dich 5 traurige Geschichten gefunden, die Du gelesen haben musst:

1. Das Schicksal ist ein mieser Verräter

In dieser traurigen Geschichte beweisen die beiden Teenager Hazel und Gus, dass man trotz einer grausamen Krankheit jeden Moment im Leben genießen und nie den Mut verlieren sollte. In dem berührenden Roman von John Green lernen sich die beiden in einer Selbsthilfegruppe kennen. Die 16-jährige Hazel, die an Schilddrüsenkrebs leidet, ist sofort von dem charmanten und schlagfertigen Gus angetan, der nach einer Chemotherapie seinen Knochenkrebs besiegt hat und seither eine Beinprothese trägt. Die zwei Teenager verbringen von nun an viel Zeit miteinander und verlieben sich, trotz ihrer Unerfahrenheit und ihrer gesundheitlichen Einschränkungen, ineinander. „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ ist ein tiefgründiger und emotionaler Roman und schenkt Hoffnung und Mut.

2. Die Bücherdiebin

Der berührende Roman „Die Bücherdiebin“ von Markus Zusak spielt in Deutschland vor und während des Zweiten Weltkriegs. Erzähler der traurigen Geschichte ist der Tod höchstpersönlich, der über die Erlebnisse der neunjährigen Liesel Meminger während der Zeit des Nationalsozialismus berichtet. Das erste Buch entwendet die junge Liesel am Grab ihres kleinen Bruders. Von nun an stiehlt sie überall Bücher, wo sie zu finden sind: aus dem Schnee, dem Feuer der Nazis und der Bibliothek des Bürgermeisters. Liesel entwickelt eine tiefe Liebe zu ihren Büchern, die selbst dann nicht erlischt als um sie herum die Welt in Schutt und Asche versinkt. Dieser Roman berührt mit seiner tragischen Geschichte rund um die junge Liesel und ist zugleich zutiefst lebensbejahend!

3. P.S. Ich liebe Dich

Diese traurige Geschichte berührt garantiert jeden! Nach dem Tod ihres Mannes Gerry fühlt sich Holly allein und verlassen und weiß nicht, wie sie ohne ihn weiterleben soll. Auch ihre Freunde und ihre Familie können ihr nicht helfen. Als sie jedoch entdeckt, dass Gerry ihr während seiner letzten Tage Briefe mit Aufgaben, die sie erfüllen soll, geschrieben hat, erlangt sie neuen Lebensmut und kämpft sich zurück ins Leben. Holly durchlebt in dem Bestseller „P.S. Ich liebe Dich“ von der Autorin Cecelia Ahern das schwerste Jahr ihres Lebens und kann schließlich aber mithilfe von Gerrys liebevollen Briefen neu starten.

4. Beim Leben meiner Schwester

Kate kann ohne ihre Schwester Anna nicht leben, denn sie hat Leukämie. Anna muss, seitdem sie denken kann, etliche Operationen über sich ergehen lassen, denn Kate braucht ihr Knochenmark, um überleben zu können. Doch eines Tages weigert sich die dreizehnjährige Anna weiterhin die Spenderin für ihre todkranke Schwester zu spielen, denn es scheint ihr so als sei sie nur zu dem Zweck geboren worden, ihrer leukämiekranken Schwester das Leben zu retten. So beschließt sie, ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen und engagiert einen Anwalt, der dafür sorgen soll, dass sie ihren Körper nie mehr für Kate zur Verfügung stellen muss. „Beim Leben meiner Schwester“ ist eine berührende Geschichte über das Leben, den Tod und eine tiefe Geschwisterliebe.

5. Ein ganzes halbes Jahr

Die Erfolgsautorin Jojo Moyes erzählt in dem Roman „Ein ganzes halbes Jahr“ die berührende und traurige Geschichte von Lou und Will. Die junge Lou verliert plötzlich ihren Job und muss sich schweren Herzens auf die Suche nach einer neuen Arbeitsstelle begeben und fällt erst einmal in ein tiefes Loch. Will sitzt seit einem schweren Unfall im Rollstuhl und hadert mit seinem Leben. Als sich jedoch ihre Wege kreuzen, ändert sich das Leben der beiden schlagartig. Zusammen bauen sie sich ihre eigene kleine Welt auf und schenken einander neue Hoffnung und neuen Lebensmut.

Zurück zur Übersicht