Mode&Beauty

Die besten Outfits für den Konzertabend - mit Abschlepp-Garantie!

Die Lieblingsband kommt endlich in die Stadt, die Karten wurden Monate im Voraus gekauft und der Konzertabend mit den Mädels steht vor der Tür. Die einzige offene Frage: Was soll ich zum Konzert anziehen? Das eine Outfit für jedes Konzert gibt es nicht. Vielmehr stellt sich bei der Wahl des Looks die Frage nach dem Musikstil und auch der Ort der Veranstaltung spielt eine Rolle für das richtige Outfit. Um die Vorbereitungen auf ein Konzert leichter zu machen, den Abend in vollen Zügen genießen zu können und dabei noch die Blicke der Männer auf sich zu ziehen, gibt es hier die besten Tipps rund um Outfits fürs Konzert.

Das Festival-Outfit zum Niederknien

Auch wenn man bei den Festival-Styles der Stars manchmal den Eindruck bekommt, man müsse sich in einen Topf voll Glitzer und Schmuck werfen, um richtig angezogen zu sein, ist das mit dem richtigen Outfit fürs Festival gar nicht so schwer. Es gibt nämlich ein Kleidungsstück, das immer geht und das noch dazu bei der Männerwelt ganz hoch im Kurs steht: Shorts. Insbesondere Denim Shorts sind dabei lässig und vielseitig kombinierbar. Ein lockeres Shirt dazu oder eine luftige Bluse in bunten Farben passen super. Dazu trägt man am besten coole Boots oder, je nach Wetter, Gummistiefel. Mittags eine Sonnenbrille dazu und für den kühlen Abend einfach einen Pulli um die Hüften binden und fertig ist der Look. Einfach, bequem und doch ein Hingucker, denn Männer lieben eure Beine in Shorts!

Das macht die Männer beim Indoor-Konzert verrückt

Die meisten Konzerte finden drinnen statt und hier stellt sich immer wieder die gleiche Frage: Was anziehen zum Konzert, wenn es in der Halle so warm ist, aber draußen so kalt? Die Antwort: der Lagen-Look! Ein Alleskönner für das Indoor-Konzert ist dabei die Jeans. Eine gut sitzende Jeans ist nicht nur bequem und macht eine tolle Figur, sondern ist auch das ideale Outfit um Männer aufzureißen. Entgegen aller Erwartungen, ist eine Skinny Jeans nämlich ziemlich sexy. Dazu am besten ein leichtes Top, in dem man nicht schwitzt und bequeme Schuhe. Denn auch auf Sneakers fahren die Männer ab, denn damit wirkt jede Frau sympathisch und bodenständig. Und viel nahbarer als in High Heels. Für den Heimweg ist die coole Lederjacke im Gepäck und so kann nichts mehr schief gehen.

Klassische Musik und klassisches Outfit

Ein klassisches Konzert ist wohl selten der perfekte Ort, um Männer kennenzulernen. Doch handelt es sich dabei um ein Date, für das der Mann die Karten besorgt hat, kann man sich mehr als glücklich schätzen. Deshalb gilt es sich hier bei der Frage “was anziehen zum Konzert” etwas mehr ins Zeug zu legen. Das Kleid oder der Jumpsuit für besondere Anlässe kann endlich mal wieder aus dem Schrank geholt werden und zur Feier des Tages werden die Beine mit schicken Heels verlängert. Die Kunst ist dabei, nicht zu viel Haut zu zeigen und doch sexy zu wirken, was man mit dem angesagten Off-Shoulder-Look oder auch einem dezenten Rückenausschnitt erreicht. Beides kommt bei den Männern super an und lässt genügend Freiraum für deren Fantasie.

Das Must-Have jedes Konzert-Outfits: Selbstbewusstsein

Geht man mit dem Ziel zu einem Konzert, danach nicht wieder alleine zurück nach Hause zu gehen, gilt vor allem eines: Trage dein Outfit mit Selbstbewusstsein. Egal welches Konzert, egal welches Outfit, wir haben dieses eine Kleidungsstück, das wir lieben, in dem wir uns wohlfühlen und das wir daher am liebsten jeden Tag tragen würden. Und genau dieses Gefühl sieht man dir auch an. Männer stehen auf selbstbewusste und fröhliche Frauen. Das Geheimnis um das Outfit zum Männer aufreißen bei einem Konzert, ist daher ganz einfach: Sei selbstbewusst, hab Spaß und zeige das auch! Und so werden dir die Männer bei jedem Konzertabend zu Füßen liegen.

Wenn das mit den Männern nur so einfach wäre, wie die richtige Wahl eines Outfits!

Viki schleppt auf einem Konzert zwar einen Typen ab, und noch dazu den Sänger der Band, doch eigentlich kann sie diesen so gar nicht leiden. Ein Leben, das als Katastrophe bezeichnet werden könnte, eine tote Mutter, ein ständig betrunkener Vater und etwas zu viel Marihuana an ihrem 17. Geburtstag haben sie wohl ins Bett mit Jay gebracht. “Liebe ist was für Idioten. Wie mich.” ist Sabine Schoders Debütroman, mit dem sie voll und ganz ins Schwarze getroffen hat. Berauschend, intensiv, authentisch, emotional, überraschend und auf jeden Fall unterhaltsam - ein Buch, das man nicht mehr weglegen kann!

Zurück zur Übersicht