Kochen&Genießen

Die 3 besten Rezepte aus Omas geheimem Kochbuch

Zu den schönsten Erinnerungen aus der Kindheit zählen mit Sicherheit die Momente in Omas Küche. Das gemeinsame Plätzchenbacken in der Adventszeit, das Kuchenbacken für große Feste oder einfach das Kochen des Sonntagsbratens, bei dem man Oma gespannt über die Schulter geblickt hat. Nirgends schmeckt es so gut wie bei Oma. Und auch wer schon längst in der eigenen Küche kocht, greift gerne auf Omas Rezepte zurück. In manchen Familien werden sogar über mehrere Generationen Rezepte weitergegeben. Diese Geheimrezepte sorgen für schöne Kindheitserinnerungen und echte Gaumenfreuden. Hier sind drei der besten Rezepte aus Omas geheimem Kochbuch!

Omas Suppen sind heiß geliebt

An verregneten Tagen, nach einem spaßigen Nachmittag im Schnee oder wenn man krank war und von Oma von der Schule abgeholt wurde - eine heiße Suppe von Oma hat uns als Kinder stets von innen gewärmt. Und das ist auch jetzt noch der Fall. Omas Rezepte reichen bei Suppen von den Suppenklassikern, wie Kartoffelsuppe mit Bockwurst, über vegetarische Suppen, wie Zwiebelsuppe, bis hin zur traditionellen Rinderkraftbrühe mit Nudeln oder Klößchen. Omas Suppen sind auf jeden Fall echte Seelenwärmer und zaubern stets ein Lächeln auf die Lippen.

Omas Rinderrouladen für den großen Hunger

Sonntags gab es bei Oma immer etwas ganz besonderes zu essen und eines der besten Gerichte sind hier eindeutig Rinderrouladen. Dazu gibt es Knödel oder selbstgemachte Spätzle, Rotkohl und natürlich eine feine Soße. Rinderrouladen sind ein echter Klassiker unter Omas Geheimrezepten und werden von Generation zu Generation traditionell mit gutem Rindfleisch, Gewürzgurken, Senf und Zwiebeln zubereitet. Was bei Oma immer so einfach aussah, ist tatsächlich auch gar nicht so aufwendig zuzubereiten. Man braucht lediglich Zeit für das Rezept von Oma - aber deshalb sind Omas Rinderrouladen ja auch ein Sonntagsessen.

Süße Freuden mit Omas Apfelkuchen

Wenn über mehrere Generationen Rezepte weitergegeben werden, dürfen natürlich süße Leckereien nicht fehlen. Zu Omas Rezepten zählt hier der klassische Apfelkuchen. Am allerbesten schmeckt dieser mit selbst gepflückten Äpfeln - bei Oma gab es diese meist aus dem eigenen Garten. Bei den Geheimrezepten rund um den Apfelkuchen gibt es einige Variationen, der klassische Apfelkuchen wird jedoch meist mit Streuseln oder Mandeln gebacken. In jedem Fall weckt Omas Apfelkuchen die schönsten Kindheitserinnerungen.

Von Generation zu Generation werden manchmal nicht nur Rezepte sondern auch Geheimnisse weitergegeben. Doch was passiert, wenn diese Geheimnisse im Verborgenen bleiben?

In Leah Flemings spannendem und gefühlvollem Roman kommt Melissa einem Geheimnis auf die Spur, das seinen Ursprung rund 70 Jahre zuvor hat. Eine geheimnisvolle Postkarte führt sie von Schottland nach Australien und immer tiefer in die Geschichte ihrer Familie, die bisher im Dunkeln lag. "Die Karte der Sehnsucht" von Leah Fleming verspricht einzigartige Lesestunden.

Zurück zur Übersicht