Dating&Mehr

Dating - 5 Must Dos, die beim ersten Kennenlernen zu beachten sind

Nahezu tagtäglich werden wir mit der Suche nach Mr. Right konfrontiert. Angefangen vom zufälligen Kennenlernen im Alltag oder beim Feiern, bis hin zu den diversen Online-Dating Möglichkeiten gibt es wahrlich eine Fülle an Varianten um fündig zu werden. Aber ob es tatsächlich so einfach ist dort draußen in der weiten Welt genau den einen richtigen Partner zu finden, der auf einen wartet?!

 

Klar wünschen würden wir uns das! Aber bevor wir ihn finden, begeben wir uns in den Single-Dschungel und halten auf dem Markt Ausschau nach ihm.

1. Werdet Euch klar, was und wen Ihr wollt!

Dabei sind wir uns allerdings auch einig, dass wir nicht jeden daten möchten, der noch Single ist. Klingt vielleicht etwas hart, aber genau das ist die richtige Einstellung! Schließlich wissen wir genau welche Art Mann unser Traumtyp ist und bei welchen Eigenschaften wir dahinschmelzen.

Für die Eine ist es der Romantiker, der uns verwöhnt und mit seinen tollen Ideen überrascht. Für die Andere hingegen der Spaßvogel, der uns zum Lachen bringt. Oder steht Ihr eher auf den geradlinigen Karrieretyp mit klaren Vorstellungen? – Werdet Euch am Besten darüber im Klaren. So erspart Ihr Euch unnötige Treffen, die womöglich in peinlichem Schweigen enden und Euch wertvolle Zeit rauben. Das soll also heißen: wir dürfen gerne auch etwas wählerisch sein.

2. Bleibt realistisch

Nichts desto trotz müssen wir auf dem Boden der Tatsachen bleiben und uns von der schönen Disney-Illusion, dass unser Prinz auf dem weißen Ross um die Ecke biegt, verabschieden. Auch der Traummann mit Adoniskörper aus Kuchenteig bleibt Wunschdenken, beziehungsweise eine süße Nascherei an unseren Frauenabenden.

Notlösungen sollen es natürlich auch nicht sein, wie wir gerade erfahren haben, aber ein genauerer Blick lohnt sich oft. Viel zu oft lassen wir uns leider von dem ersten optischen Eindruck blenden, dabei sind gerade die Männer, von denen wir es anfangs nicht dachten, die Tollsten. Auch wenn Euch Euer Gegenüber nicht sofort vom Hocker haut, gebt ihm noch eine Chance. Jeder hat mal einen schlechten Tag oder ist zu nervös. Und wie heißt es noch so schön: Stille Wasser sind tief….!

3. Bleibt Euch selbst treu

Selbstbewusste Frauen mit einer eigenen Meinung finden Männer interessant und attraktiv! Es zeigt, dass ihr mit Euch selbst zufrieden und im Reinen seid und das strahlt Ihr auch Eurem Gegenüber aus! Zudem bereichern Euer Standpunkt und Eure Sicht der Dinge das Gespräch. Stellt Euch vor Euer vermeintlicher Traummann stimmt Euch in allen Punkten zu und sagt zu allem „ja und Amen“.

Selbst wenn sich nun womöglich ein paar von Euch denken: „Wäre doch gar nicht so schlecht.“– Auf Dauer wird das für Beide langweilig!

Anders verhält sich das natürlich bei den Hobbies. Gemeinsamkeiten sind wichtig um eine gute Basis für eine Beziehung zu legen. Denn gerade mit einem Seelenverwandten, der die gleichen Vorlieben teilt, macht es umso mehr Spaß sich diesen Aktivitäten hinzugeben. Ob das nun die Vorliebe zum Reisen und Übernachten beispielsweise in Abenteuer-Hotels ist oder die Sehnsucht nach Wanderungen durch die Natur, zu zweit macht das viel mehr Spaß. Selbstverständlich kann der Andere oder auch Ihr Hobbies haben, die Ihr nicht miteinander teilt, vielleicht sogar langweilig findet. Das macht aber gar nichts! Schließlich könnt Ihr diese gemeinsam mit Freunden unternehmen und behaltet Euch zugleich ein Stück Freiheit bei.

Im Klartext soll das auch heißen: die Zeiten, in denen wir uns cooler gegeben haben als wir sind, um dem Anderen zu imponieren, sind vorbei! Wir sind stolz auf das was wir bislang in unserem Leben gemeistert haben. Und unter uns: findet der Typ nicht gut wie wir sind, ist er es auch nicht der Richtige!

4. Anfang oder Ende? – Wenn das erste Date vorbei ist

Nun gehen wir aber davon aus, dass das erste Treffen gut verlaufen ist. Umso schwieriger wird es nun wie wir uns bei der Verabschiedung verhalten sollen. Gibt es einen Gute-Nacht-Kuss, leidenschaftliche Küsse oder geht es einen Schritt weiter?

Klar gibt es alle möglichen Weisheiten und Ratschläge wie zum Beispiel „Küsse niemals beim ersten Date“, etc. Doch sind wir mal ehrlich: egal für welche Variante wir uns entscheiden, in Stein gemeißelt wird unsere Zukunft dadurch auch nicht.

Vermutlich gibt es genügend Paare, deren Beziehungen mit Sex bei der ersten Begegnung begonnen haben und wiederum andere, die sich Zeit ließen und sich ausgiebig kennenlernten. Eine Garantie für eine funktionierende Beziehung erhalten wir weder, wenn wir uns für die eine Variante, noch für die andere entscheiden.

Fakt ist allerdings, dass wir uns Respekt verschaffen sollten und mit der ein oder anderen Verhaltensweise sicherlich seinen Jagdinstinkt wecken.

Vergesst nicht den Spaß dabei!

Allerdings besteht unser Leben nicht nur aus Dating und wir sollten das Ganze auch nicht zu Ernst nehmen. Schließlich gibt es viel zu viel andere schöne Dinge, die wir genießen sollten. Um dem ganzen Dating-Wahn also mit etwas Humor zu begegnen und uns zugleich unserer Leidenschaft dem Lesen hingeben zu können, versorgen uns die Autorinnen wie Susanna Rossi mit „Online-Dating. Was sind das für Typen?“ und Fairy Gold mit „Dating ist kein Zuckerschlecken“ mit amüsanten und gefühlvollen Romanen, die von der Suche nach der wahren Liebe berichten.

Für spannendes, erotisches und gefühlvolles Prickeln sorgt auch Emilia Lucas in ihrem neuen Roman "Dark Illusion. - Verführerische Nähe".

Nach dem Tod ihres Verlobten schläft die Protagonistin Laura nicht öfters als dreimal mit dem gleichen Mann. Laura geht davon aus, sich auf diese Weise nicht zu verlieben und ihre Ängste, erneut einen geliebten Menschen zu verlieren, in Schach halten zu können. Doch wie es das Schicksal oftmals anders vorsieht, begegnet sie Matthias, der um sie und eine Beziehung mit Laura kämpft.

Zurück zur Übersicht