Romantische Spannung

5 Tipps, die Du für einen gelungenen One-Night-Stand wissen solltest!

Ein kleines Abenteuer kann immer toll und aufregend sein. Jedoch kann das Erlebnis auch schnell nach hinten losgehen, wenn man nicht auf ein paar grundlegende Dinge achtet. Deswegen hier ein paar Tipps für ein gelungenes Abenteuer für eine Nacht. 

1. Sei selbstbewusst!

Es gibt zahlreiche verschiedene Möglichkeiten jemanden davon zu überzeugen, Dich nach Hause mitnehmen zu wollen. Meist ist das Ganze sogar viel leichter als gedacht. Schämen brauchst Du Dich auf keinen Fall, also lass Deine Schüchternheit zu Hause. Auch im Bett brauchst Du Dich nicht zurückzuhalten.

Das Gleiche gilt allerdings auch umgekehrt: Sag, wenn Du etwas nicht willst und lasse Dich auf nichts ein, wenn Du Dir nicht sicher bist.

2. Schütze Dich!

Es klingt wie eine alte Leier, allerdings ist es immer noch die wichtigste aller Regeln für ein spaßiges Abenteuer ohne schwere Folgen: Verzichte niemals auf Verhütung! Ein One-Night-Stand ohne Kondom ist ein absolutes No-Go!

Sage außerdem immer Deiner Freundin bescheid, falls Du mit jemandem nach Hause gehst. Safety first!

3. Nicht zu viel Alkohol!

Wenn Du in der Früh mit pochendem Kopf erwachst und Dich weder an das Gesicht, noch den Namen Deines Aufrisses  erinnern kannst, dann waren mit Sicherheit zwei, drei Drinks zu viel im Spiel. Die Reue ist damit schon fast vorprogrammiert. Jetzt heißt es tapfer bleiben, Klasse zeigen und beim nächsten Mal einfach ein bisschen weniger kippen.

4. Du kannst jederzeit gehen!

Die Vorraussetzung hierbei wäre natürlich, dass Du außerhalb Deiner eigenen vier Wände "nächtigst". Sollte das nicht der Fall sein, hier die Variante für zu Hause: Du kannst ihn jederzeit rausschmeißen! Ein One-Night-Stand bedeutet, keine Verpflichtungen zu haben. Solltest Du also direkt nach oder sogar schon während des Sex gehen wollen, solltest Du Dich zu nichts drängen lassen. "Nein heißt Nein!"

5. Klammere nicht!

Anders als in den meisten romantischen Liebeskomödien gibt es im echten Leben keine Liebesgarantie nach einem erotischen Abenteuer. Schon das Wort One-Night-Stand impliziert ja schließlich, dass sich das Erlebnis auf eine Nacht beschränkt.

Für Sarah Wagner, die Protagonistin aus "Der Agent, meine Tochter & Ich", sieht das allerdings nicht ganz so aus. Nachdem sie in einer wilden Clubnacht Lars kennenlernt und mit ihm eine wilde Nacht erlebt, schleicht sie sich klamheimlich aus seiner Wohnung in ihr geregeltes, ruhiges Leben zurück. Ein paar Wochen später allerdings holt sie die Nacht wieder ein. Ihr One-Night-Stand Lars überrascht sie und erklärt ihr, dass er eigentlich ein Geheimagent ist. Ihr Leben steht auf einmal Kopf. Auf einmal ist sie Teil seiner Mission und schwebt in großer Gefahr. Wie die Mission weitergeht und wie brandgefährlich es für die beiden wird, erfahrt Ihr in Jana Herbsts "Der Agent, meine Tochter & Ich".

Zurück zur Übersicht