Skip to main content
Vielleicht mag ich dich morgen
9.99
  Jetzt einkaufen

Vielleicht mag ich dich morgen

Roman

Genre: Große Gefühle
Format: eBook
Verlag: Knaur eBook
Der Nr. 1 Spiegel-Bestseller von Mhairi McFarlane! Ein Liebesroman, der hunderttausende Leserinnen begeistert - romantisch, witzig und unterhaltsam. Wiedersehen macht nicht immer Freude. Schon gar nicht Anna, die nach 16 Jahren beim Klassentreffen mit genau jenem Typen konfrontiert wird, der ihr damals den Schulalltag zur Hölle machte. Damals, als sie noch die ängstliche, pummelige und so gern gehänselte Aureliana war. Wie wenig sie heute als schöne und begehrenswerte Frau mit dem Mädchen von einst gemein hat, wird klar, als James sie nicht erkennt. Er ist fasziniert von der schönen Unbekannten. Anna kann es kaum glauben und wittert ihre Chance: Endlich kann sie ihm alles heimzahlen. Beide ahnen nicht, wie sehr sie das Leben des anderen noch verändern werden. Nicht heute. Aber vielleicht morgen. 'Vielleicht mag ich dich morgen': eine spritzig-warmherziger und romantischer Liebesroman! "Eine warmherzige Mischung aus Romantik und Verwirrspiel, perfekt für ein gemütliches Wochenende." Petra - Buchspezial "Eine schöne Liebesgeschichte, absolut keine Schnulze." Neue Presse "Cooler Frauenroman" Exclusive "Spritzige Aschenputtel-Geschichte zum Weglesen." Emotion
Mhairi McFarlane wurde 1976 in Schottland geboren, hat in Manchester studiert und danach als Journalistin gearbeitet. Heute lebt sie mit Mann und Katze in Nottingham. Ihren bislang erschienenen Romane "Wir in drei Worten", "Vielleicht mag ich dich morgen", "Es muss wohl an dir liegen" und "Irgendwie hatte ich mir das anders vorgestellt" waren allesamt Bestseller.
"Die Geschichte ist ein Gefühls-Auf-und Ab. Man wünscht sich einerseits, dass Anna James für die Vergangenheit büßen lässt, andererseits aber auch, dass sie zusammenkommen und glücklich werden. Hier macht es Mhairi McFarlane echt spannend, denn der Ausgang der Geschichte ist und bleibt bis zum Ende hin absolut ungewiss." Neue Westfälische, 15.08.2015