Direkt zum Inhalt
Kranichland
19.95
  Jetzt einkaufen

Kranichland

Genre: Große Gefühle
Format: Hardcover
Verlag: ROWOHLT Wunderlich
Eine packende Familiengeschichte über das geteilte Deutschland und die Mauern in unseren Herzen.
Die Groen-Schwestern wachsen im Ost-Berlin der sechziger Jahre heran. Unterschiedlicher könnten die beiden Mädchen nicht sein: Charlotte, die ältere, brennt ebenso für den Sozialismus wie ihr Vater Johannes, der am Ministerium für Staatssicherheit Karriere macht. Die künstlerisch begabte Marlene hingegen eckt überall an und verliebt sich Hals über Kopf in Wieland, einen Pfarrerssohn, der die DDR kritisch hinterfragt. Mit jedem Tag wächst die Sehnsucht nach einem Leben in Freiheit. Als das junge Paar beschließt, in den Westen zu fliehen, trifft Marlenes Vater eine Entscheidung - mit fatalen Folgen, die noch Jahrzehnte später spürbar sind …
"Kranichland" erzählt anhand des bewegenden Schicksals der Familie Groen fast achtzig Jahre deutsche Zeitgeschichte: von Bombennächten und Vertreibung, Wiederaufbau und Gründung der DDR, über das geteilte Deutschland und die Wende bis heute.

Anja Baumheier wurde 1979 in Dresden geboren und hat ihre Kindheit in der DDR verbracht. Heute lebt sie mit ihrer Familie in Berlin und arbeitet als Lehrerin für Französisch und Spanisch an einer Berliner Schule. 2018 erschien mit "Kranichland" ihr erster Roman.

'Kranichland' wird mit jeder Seite spannender. (…) Ein Roman, der berührt und uns DDR-Geschichte auf sehr unterhaltsame Weise nahebringt. >RBB Antenne Brandenburg

Einmal angefangen, legt man das Buch nicht mehr zur Seite. Wer nach einer Ferienlektüre mit Gehalt sucht: bitte sehr. >Hamburger Morgenpost

Anhand der Familiengeschichte wird die deutsche Geschichte der Teilung in Ost und West lebendig. Sehr differenziert können gerade im Westen Aufgewachsene Einblicke in das östliche Alltagsleben gewinnen. Eine tolle Ferienlektüre: spannend, nachdenklich stimmend und unterhaltsam. >Bremer Nachrichten

Ein erstaunlicher Debütroman. >Lausitzer Rundschau

Die Traumata der Opfer können sich auf nachfolgende Generationen übertragen. Anja Baumheier gibt ihnen eine Stimme. Ein überzeugendes Debüt. >Aalener Kulturjournal

Anja Baumheier ist mit ihrem Erstling ein Roman gelungen, der sehr viel von der menschlichen Dramatik wiedergibt, die tatsächlich mit der deutschen Teilung verbunden war. >SWR 2