Direkt zum Inhalt
Inselfrühling
9.99
  Jetzt einkaufen

Inselfrühling

Genre: Große Gefühle
Format: Taschenbuch
Verlag: ROWOHLT Taschenbuch
Frühlingsgefühle bei Windstärke zwölfIn Jannikes charmantem Inselhotel beginnt die Saison: Im Frühling soll für die ersten Gäste alles blitzen und strahlen und besonders einladend sein. Denn etwas ist anders in diesem Jahr: Jannike ist hochschwanger. Sie und Mattheusz erwarten Zwillinge! Die Freude ist riesig. Doch Zeit und Muße, die letzten Wochen Zweisamkeit zu genießen, haben die beiden nicht. Denn als es wegen heftiger Frühlingsstürme zu dramatischen Dünenabbrüchen am Leuchtturm kommt, gerät Jannikes geliebtes Zuhause in Gefahr. Manch einer fühlt sich sogar an den alten Fluch erinnert, der vor fast zweihundert Jahren das Ende der Insel prophezeit hat.Band 4 der erfolgreichen Inselreihe: Ob Borkum, Juist, Norderney, Baltrum, Langeoog, Spiekeroog oder Wangerooge – an dieser von Sandra Lüpkes so liebevoll beschriebenen Insel kommen Urlauber nicht mehr vorbei. Perfekte Strandlektüre.
Sandra Lüpkes kennt sich an der Nordsee und auf den Inseln bestens aus: Sie ist auf Juist aufgewachsen und war viele Jahre selbst Gastgeberin für Nordseeurlauber. Mit ihren zwei Töchtern und dem Schriftsteller und Drehbuchautor Jürgen Kehrer wohnt sie seit einigen Jahren in Münster. Sandra Lüpkes hat bereits zahlreiche Romane, Sachbücher, Drehbücher und Erzählungen veröffentlicht.
Eine begnadete Erza¨hlerin.

Amu¨sant und kurzweilig.

Ein sehr kurzweiliger und unterhaltsamer Roman: mit authentischem Inselflair und sympathisch-skurrilen Charakteren.

Perfekte Strandlektüre.

Sollte beim nächsten Urlaub unbedingt in der Strandtasche liegen. Es macht Spaß, das chaotisches Treiben auf der Insel und den Zusammenhalt der Bewohner in schwierigen Zeiten zu verfolgen.

Ein schöner Schmöker, für das Frühjahr und den Sommer, am besten im Strandkorb zu lesen.

Ein Gute-Laune-Wohlfühlbuch für unterhaltsame Lesestunden.

Sandra Lu¨pkes erza¨hlt beschwingt – ein nettes Sommerbuch, das man auch lesen kann, wenn man die anderen Ba¨nde nicht kennt.

Wieder richtig gute Unterhaltung.

Eine gelungene Geschichte, ohne kitschig zu sein.