Direkt zum Inhalt
9783426430651
8.99
  Jetzt einkaufen

Hirngespenster

Genre: Familienromane
Format: eBook
Verlag: Knaur eBook
Ein Psychodrama so intensiv wie verstörend, so spannend wie gefühlsgeladen Als Silvie nach einem Unfall erwacht, ist die einst so lebenslustige Frau gefangen in ihrem eigenen Körper. Ihre Schwester Anna, die seit Jahren kurz vor einem Zusammenbruch stand, scheint verschwunden – und die Frau, die sie so liebevoll pflegt, hat Silvie über Jahre als gefährliche Rivalin gesehen. „Eine hochkarätige melodramatische Bombe“ Andrea Koßmann Ab 15.12.2014 vorab im eBook: "Lügentanz" - psychologische Spannung vom Feinsten von Ivonne Keller!
Seit ihrer Kindheit liebt Ivonne Keller das Spiel mit der Sprache. Aufgewachsen in einem hessischen Dorf, begeisterte sie sich bereits in der Schule für englischsprachige Literatur und lernte später während eines Auslandsstudiums im andalusischen Granada Spanisch. Die Faszination für Sprache, gekoppelt mit dem Interesse für alles Menschliche, führte sie neben ihrer früheren Tätigkeit als Personalerin zum Schreiben. Dabei interessiert es sie besonders, was mit Menschen passiert, die kurz davor sind, auszuflippen. Wenn das Leben so anstrengend wird, dass die Fassade bröckelt und man auf das schauen kann, was dahinter liegt. Meist sind Frauen ihre Hauptfiguren - so wie in ihrem ersten Roman »Hirngespenster«. Sie lebt mit ihrem Mann, drei Söhnen und einer bunten Katze in der Nähe von Frankfurt am Main.
"Hirngespenster hat für mich immense Chancen, das Buch 2013 im Genre Spannungsliteratur zu werden. Ich bin total begeistert und kann nur sagen, wer es nicht liest, ist selber schuld und verpasst einen Roman, der es in sich hat." >Buchmenschlein (Blog)

"Eine tiefgründige Geschichte, die einem unter die Haut geht." >Bücherparadies (Blog)

"Ein packender Thriller." / "Ein Thriller zum Verschlingen." >hessenschau (hr)

"Autorin Ivonne Keller hat mit Ihren Büchern viel Erfolg bei den Lesern." >Frankfurter Rundschau

"Spannendes, authentisches Drama mit einem fulminanten Ende!" >Literat(o)ur Blog

"Selten haben ich einen derart gruseligen, Grauen erregend atmosphärisch dichten Roman gelesen" >Bücherspiegel (Facebook)

"'Hirngespenster' [...] baut subtil Spannung auf und verblüfft mit subtilem Dreh." (mk) >Offenbach-Post

"Packendes und verstörendes Psycho-Drama." >Bad Vilbeler Anzeiger