Eine Liebe in Bonn
Große Gefühle

Eine Liebe in Bonn

feelings

Sie wußte immer, daß sie es auf diese Weise erfahren würde. In den Nachrichten. Mirna Palm hört im Autoradio vom Tod des ehemaligen Staatsministers Filip Berg. Er war einer der Architekten der »Wende« von 1982 und bestimmte entscheidend die Politik des Ministeriums für Zukunftsfragen, Ökologie und Freizeit.

Dieser poetisch erzählte Liebesroman gewährt einen intimen Blick hinter die Kulissen des politischen und journalistischen Alltags der provisorischen Hauptstadt in der Zeit der Endphase der sozialliberalen Koalition und ist so auch ein zeitgeschichtliches Dokument. Er schildert den Machtapparat von Regierung und Parlament und die Welt politischer Entscheidungsträger in der Bonner Treibhausatmosphäre – ein Leben, geprägt von Intrigen, Einsamkeit, Sachzwängen, Abhängigkeit, Entscheidungsdruck, Staatsräson und Fremdbestimmung.
(Dieser Text bezieht sich auf eine frühere Ausgabe.)