Die Köchin, der Botschafter und die schöne Helena
Große Gefühle

Die Köchin, der Botschafter und die schöne Helena

FISCHER Digital

Die Comiczeichnerin Mascha schreibt heimlich unter dem Pseudonym »Helena Fairchild« eine Kolumne. Während eines unfreiwilligen Asyls in ihrem Elternhaus muss sie sich mit ihrer Mutter herumärgern, einer frustrierten Köchin, die viel lieber Chirurgin geworden wäre und die glühend, wenn auch ahnungslos für »Helena« schwärmt. Als Mascha den Gastvater ihres Bruders als englischen Botschafter ausgibt, obwohl er ebenfalls »nur« Koch ist, kommt es zu folgenschweren Verwirrungen und turbulenten Szenen.
Eine schräge Geschichte, originell und phantasievoll erzählt.
(Dieser Text bezieht sich auf eine frühere Ausgabe.)