Skip to main content
Das geheime Versprechen
9.99
  Jetzt einkaufen

Das geheime Versprechen

Roman

Genre: Familienromane
Format: eBook
Verlag: Knaur eBook
Eine Tochter, die ihren Vater glücklich sehen will. Eine Mutter, der man den Sohn gestohlen hat. Eine Liebe, die alles überwinden kann. Erschüttert liest die Australierin Sarah einen Artikel über die 'verlorenen Kinder': Bis in die 1960er Jahre wurden englische Kinder aus armen Familien nach Australien gebracht, ohne Wissen von deren Eltern, um Australien unkomplizierte Einwanderer zu verschaffen und England kostspielige Sozialfälle zu ersparen. Hat auch Sarahs Vater dieses Schicksal erlitten? Immerhin wuchs er in einem der Waisenhäuser auf, die im Artikel genannt werden. Sarah beginnt zu recherchieren – und erkennt überrascht, dass die Spuren nach Deutschland führen. Sie kann nicht ahnen, dass am Anfang aller Geheimnisse ein Versprechen zwischen zwei verzweifelten Jugendlichen steht, gebrochen und doch für immer bewahrt. Begeisterte Leserstimmen: 'Eine bewegende Geschichte!' 'Ein Buch das ans Herz geht und wirklich niemanden kalt lassen wird.' 'Für mich eines der besten Bücher die ich bisher gelesen habe.'
Annette Dutton, 1965 in Deutschland geboren, studierte Geisteswissenschaften in Mainz. Seither arbeitet sie als Fernsehproducerin und Autorin, zuletzt für ein Australien-Special der Wissenschaftsserie 'Galileo' sowie die zweiteilige Australien-Reportage 'Der Zug der Träume'. Ihre Romane wurden von Presse und Leserinnen begeistert aufgenommen, 'Die verbotene Geschichte' war ein SPIEGEL-Bestseller, für 'Das geheime Versprechen' wurden sie 2015 mit der DeLiA ausgezeichnet, dem Preis für den besten deutschsprachigen Liebesroman. Annette Dutton lebt mit ihrem Mann John und Sohn Oscar in Australien.
"Annette Dutton hat sich für DAS GEHEIME VERSPRECHEN vieler historischer Fakten bedient und beleuchtet damit Ereignisse aus dem Zweiten Weltkrieg, die vielleicht noch nicht so geläufig sind. Trotz dieses sehr realen geschichtlichen Hintergrunds wirkt das Buch jedoch keineswegs wie ein Tatsachenbericht. Die Autorin hat daraus einen Roman mit viel Tiefgang gemacht." LoveLetter, September 2014